Braunschweig International 2007

„Eine Weltreise auf dem Kohlmarkt“ lautete das Motto der zum 27. Male im Juni wiederkehrenden Veranstaltung. Die „Reiselust“ der Braunschweiger war groß. Viele Kulturvereine präsentierten ihre kulinarischen Spezialitäten, zeigten Tänze und brachten Gesänge zu Gehör. Verführerische Düfte, Musik, farbenfrohe Kleider, viele Sprachen – ein buntes, fröhliches Treiben lockte eine große Menge Besucher auf den Marktplatz.

Aber auch ernste Töne konnte man wahrnehmen. Die Braunschweiger Aids-Hilfe und das Kinderhilfswerk „Löwe für Löwe“, welches sich um ein Waisenhaus in Sierra Leone bemüht, warben um offene Ohren und Herzen der Gäste für die grenzenlosen Probleme auf der Welt.

Unser finnischer Stand hatte einen neuen Nachbarn, die chinesische Schule „Kleiner Tiger“ war zum ersten Mal dabei. Viele Kinder übten sich eifrig im Scherenschnitt, während ihre Eltern sich von uns etwas über die Faszination Finnlands und die Mücken erzählen ließen und finnisches Bier probierten. Es hat wieder viel Spaß gemacht die Fragen der Finnlandinteressierten zu beantworten und sich mit bereits „infizierten“ Finnlandfreunden auszutauschen. Am späten Nachmittag trafen die Läufer der Aktion „Friends For Life“, begleitet von Braunschweiger Kindern, auf dem Kohlmarkt ein. Diese seit 2004 bestehende Extremsport-Gruppe engagiert sich für nationale und internationale Kinder- und Jugendhilfsprojekte. Braunschweig war die erste Etappe ihres Laufes vom Brocken nach Sylt.

Vom einsetzenden Regenschauer ließen sich die Gäste und Aktiven nicht irritieren und es wurde gefeiert bis in die Abendstunden. Im kleinen „Kohlmarkt-Weltrahmen“ so viele Nationalitäten und Religionen friedlich miteinander agieren zu sehen, macht uns glücklich und hoffnungsvoll!