Die ersten 4 Monate des Jubiläumsjahres – 3 Veranstaltungen mit zeitintensiven Vorbereitungen – ein Rückblick

Am 22. Februar 2017 begann unser kleines Programm zum 100. Geburtstag Finnlands mit einer gemeinsamen Veranstaltung der Bibliothek und der DFG-Bezirksgruppe Braunschweig.

Die Stadtbibliothek im Braunschweiger Schloss lud im Rahmen einer neuen Reihe „Durchblick – Einblicke für Junggebliebene“ ein und gab dem Nachmittag den Titel „Finnen sind anders – Deutsche auch“. Die Bibliotheksmitarbeiterinnen legten alles auf, was der Bestand an finnischer Literatur und Sprachvermittlung zu bieten hat – der Büchertisch war reichlich gedeckt! Romane, Erzählungen, Krimis, Reiseführer, alte Landkarten aus dem Fundus und Sprachkurse – eine erstaunliche Fülle, viele bekannte Autoren, aber auch Neues, unbekanntes Altes gab es da zu entdecken.

Zur Einstimmung hatten wir Bilder und Texte (mit der freundlichen Erlaubnis der Autorin) aus einem finnischen Kinderbuch vorbereitet. „Soiva metsä“ von der bekannten finnischen Kinderbuchautorin Katri Kirkkopelto, welches 2015 anlässlich des 150. Geburtstages von Jean Sibelius leider nur in Finnland erschienen ist.

Kleine Vorträge zum Land, seinen Bewohnern und ihren Besonderheiten schlossen sich an. Über die finnische Sprache und das vorbildliche Bibliothekswesen wurde berichtet und Fragen der Zuhörer beantwortet. Kurzweilig und informativ, wunderschön bebildert  – bei Kaffee und Korvapuustit  – 70 Gäste waren gekommen!

Im März fand der Vortragsabend von Frau Dr. Marketta Göbel-Uotila in den Räumen der Volkshochschule Braunschweig statt. Großes Interesse bei Finnen und Nichtfinnen – 50 Gäste füllten den Vortragsraum im Dachgeschoss der Alten Waage – 1,5 Stunden Vortragsdauer waren angesetzt – reichlich 2 Stunden sind daraus am Ende geworden. Für diejenigen Zuhörer, die schon einen gut gefüllten Arbeitstag hinter sich hatten, sicher strapaziös, für den italienischen Restaurantinhaber, der ab 21:15 Uhr auf uns wartete, die Geduldsprobe!

Ein interessanter Abend und der letzte Vortrag auf der Niedersachsenrundreise von Dr. Marketta Göbel-Uotila, bei welchem sie nochmal alle Register zog. Trotz himmlischer Länge verließ das Publikum begeistert und zufrieden die Volkshochschule, nicht ohne vorher noch einen Händedruck oder ein paar persönliche Worte mit „Marketta“ zu wechseln.

Den wartenden „ Italiener“ haben wir trotz gewaltiger Verspätung noch aufgesucht in fröhlicher Runde gespeist, uns gut unterhalten und erst zur Mitternacht das gastliche Haus verlassen.

Der vorläufige Höhepunkt unserer Jubiläumsveranstaltungen war der KALEVALA-Abend in der Brunsviga, aber darüber wird Helga Bleckwedel berichten.

April 2017 Brigitte Schöne

Schreibe einen Kommentar