Europafest in Gifhorn

„In Vielfalt geeint“

So lautete das diesjährige Motto des größten Europafestes Niedersachsens in Gifhorn. Neun europäische Nationen trafen sich am 4. Mai im Schlosshof – der Landkreis Gifhorn, die Europa-Union und der Kreisverband Gifhorn organisierten das Fest zum 23. Male und es ist im Gifhorner Veranstaltungskalender ein etablierter Termin. Die Besucherströme ließen sich nicht ablenken vom zugleich stattfindenden verkaufsoffenen Sonntag in Wolfsburg und Gifhorn, alle waren bei bester Feierlaune. Wie schon in den vergangenen Jahren ließ auch der Wettergott keine Wünsche offen.

Zur Eröffnung spielten die Stargäste des Bühnen-Programmes, die Musiker des Jugendsinfonieorchesters aus Gifhorns schwedischer Partnerstadt Hallsberg unter der Leitung von Per Svansbo. Ihr Repertoire reicht von Händel über Volksmusik bis zur Pop-Musik. Dann folgten türkische Folklore, polnische Chansons, griechische Tänze, deutsche Tänze, Trachtentänze u. v. m. Dazwischen hörte man das Hämmern des Polnischen Schmiedes, der Glückshufeisen fertigte und natürlich konnte man auch Europa mit dem Geschmackssinn erfahren.

Köstlichkeiten – Gebackenes und Gebratenes – verführerische Düfte erfüllten den Schlosshof. Neugierig kosteten viele vom ungarischen Letscho oder Langos, Brancina aus Apulien, polnisches Bier, Suvlaki aus Griechenland, Crepes aus Frankreich und natürlich auch unseren finnischen gebeizten Lachs, Piirakka gefüllt mit Kartoffel- oder Reisbrei, gekrönt mit leckerer Eibutter und Korvapuustit.

Großes Interesse fanden auch unsere angebotenen finnischen neuen Wodka-Kreationen mit Cranberry- oder Lemon-Geschmack, Minttu, Salmiakki und die bekannten und beliebten Beeren-Liköre. Informationen zu Finnland waren gefragt und manch interessanter Austausch über Erlebnisse und Erfahrungen von Finnlandreisenden, Finnlandfreunden und Finnen fand an unserem Stand statt.

Bunt, lebendig, fröhlich und informativ war dieses Europafest, und wir sind schon gespannt auf die Neuauflage 2009!